Der Ärztliche Notfalldienst wird in Baden-Württemberg neu organisiert.

Die bisherige Aufteilung in die kleinen Dienstbezirke entfällt, stattdessen wird es künftig einen „zentralen ärztlichen Notfalldienst“ geben. Die Vermittlung erfolgt weiterhin über die integrierte Leitstelle des DRKTelefon: 01805 19 292 460

Der ärztliche Bereitschaftsdienst sichert die medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten außerhalb der regulären Praxiszeiten, und wird eingerichtet

  • an den Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr
  • sowie täglich von 19 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag,
  • mittwochs bereits ab 13 Uhr.

Die Vermittlung erfolgt über die Leitstelle des DRK in Offenburg, Telefon: 01805 19 292 460

Was ändert sich ?

In der Ortenau sind seit Juli 2013 Bereitschaftspraxen an den Krankenhäusern in Offenburg, Lahr, Wolfach und Achern eingerichtet.

In allen vier Praxen wird es an den Wochenenden und Feiertagen feste Sprechzeiten geben.

Sprechzeiten in Wolfach sind Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 – 13 Uhr und von 17 – 20 Uhr.

An Werktagen werden im Klinikum Offenburg Sprechstunde angeboten,

  • Montags, Dienstags und Donnerstags von 19-22 Uhr,
  • mittwochs und freitags von 16-22 Uhr.

Was ändert sich bei den Hausbesuchen ?

Im ärztlichen Bereitschaftsdienst werden die Hausbesuchsanforderungen wie bisher auch nach medizinischer Dringlichkeit durchgeführt.

Zu den oben genannten Zeiten stehen immer mehrere Ärzte speziell für Hausbesuche zur Verfügung.

Dieser „Fahrdienst“, der mit der Leitstelle vernetzt ist, ermöglicht einen zügigen und örtlich sinnvollen Einsatz und die Ärzte haben die Möglichkeit telefonisch die medizinische Dringlichkeit zu erfragen und eventuelle Erstmaßnahmen zu veranlassen.